Deko Service Elke Meyn

Raumakzente der besonderen Art – das ganze Jahr mobil

„Schwedische Gardinen“ stehen hier nicht im Mittelpunkt!

In der umgangssprachlichen Bezeichnung sind mit dem Begriff  „Schwedische Gardinen“ keine Gardinen im herkömmlichen Sinn gemeint, nein es handelt sich um die Bezeichnung für ein Gefängnis oder Zuchthaus und wir alle wollen Gardinen dieser Art lieber nur von draußen sehen.

Besagter Ausdruck fand seinen Ursprung in der Gaunersprache, wobei die Eisenstangen, die das Zellenfenster vergittern, stellvertretend für Gardinen stehen. Jetzt wissen wir aber immer noch nicht, warum diese Eisenstangen „Schwedische Gardinen“ heißen?  

Welchen Bezug gibt es zu Schweden?  

Besonders gute Qualität wurde dem schwedischen Stahl nachgesagt und dass es nichts Stabileres gäbe, als diesen Stahl zum Vergittern von Gefängnisfenstern zu benutzen. Während der fast 200 Jahre dauernden schwedischen Herrschaft über Teile Pommerns im Zusammenhang mit dem 30jährigen Krieg, brauchte man entsprechend viel von diesem Material.  

Für diese Zwecke, in diesen Zeiten zwar äußerst hilfreich, jedoch für unsere Ansprüche, wenn es um die Gardinenfrage geht, finden Eisenstangen als Gardinen nicht unbedingt große Bewunderung.  

Nicht nur der Bereich Wohnen hat so unendlich viele Facetten, auch das Thema Gardinen stellt uns vor ein weites Feld der Möglichkeiten und ist nicht abgehandelt mit der Frage: „Gardine oder keine Gardine“? Entscheiden wir uns für „keine Gardine“, dann ist unsere Reise in die Welt der Gardinen recht schnell beendet. Steht uns aber der Sinn nach Gardinen, dann besteht die Möglichkeit, dass wir eine doch etwas längere Zeit benötigen, um uns in dieser Vielfalt zurecht zu finden. Vor allem wenn man das Gefühl hat, nicht über alle Möglichkeiten der Fensterdekoration informiert zu sein, man aber unbedingt sicher sein will, dass die gewählte Variation auch die „Schönste“ und nicht zu übertreffen ist!  

Man kann sich für Raffrollos, als eleganten und modernen Sichtschutz für das Fenster entscheiden oder die Wahl fällt auf Schiebevorhänge (sie werden auch Flächenvorhänge genannt) in genau den Farben, die den Einrichtungsstil noch besser hervorheben und unterstützen oder eher als Kontrastprogramm dazu. Es geht weiter mit Schlaufenschals oder Ösenschals, die in Verbindung mit hochwertigen Gardinenstangen die besondere Note schaffen. Oder die Wahl fällt auf Scheibengardinen und Panneaux, die durch edlen Glanz oder klassische Stoffstruktur die Raumatmosphäre entscheidend unterstreichen können. Und zu guter Letzt haben wir noch Bändchenrollos im Angebot. Bändchenrollos haben das gewisse Etwas in Sachen Fensterdekoration. Sie sind wahre Meister, was Optik, Flexibilität und die variablen Höheneinstellungen betrifft.  

Es wird deutlich, dass wir in der Gardinenfrage vor einem doch sehr weiten Feld stehen und es echt sehr hilfreich wäre, würde uns jemand an die Hand nehmen und uns durch dieses reichhaltige Angebot an Sichtschutz, Gardinen und Fensterdekorationen führen.  

Der Idealfall wäre natürlich, diese führende, aufklärende, kreative und kompetente Hand kommt an den Ort des Geschehens, nämlich in unser Zuhause.  

Und genau das wird möglich durch „das fahrende Gardinenstudio“.  

Deko Service, Elke Meyn ist mit ihrem fahrenden Gardinenstudio das ganze Jahr mobil. Die Raumausstatterin besucht ihre Kunden seit nunmehr 15 Jahren direkt in ihrem Domizil oder am Ort des Geschehens. Mit Hilfe umfangreicher Musterkollektionen läßt sich so am besten ausprobieren und beurteilen, welche Stoffe, Gardinen, Tapeten, Wandstoffe oder Kunstobjekte das gewünschte Wohnambiente unterstützen.  

Gemeinsam mit Ihnen wird sie frischen Wind in Ihre Wohnatmosphäre bringen. Sie ist voller Ideen und hat ein gutes Gespür, Ihre Wünsche und Bedürfnisse bezüglich der gewünschten Veränderungen genau so umzusetzen, dass Sie denken: „Das ist es, so habe ich es mir vorgestellt oder gewünscht und eine bessere Lösung hätte man nicht finden können!“  

Immer mit dem Ziel, Wohlfühlen - pur im eigenen Zuhause.

Lassen Sie sich überraschen von Elke Meyn’s fahrendem Schatzkästchen!